Heart Streets X Make Way

Hip Hop ist endgültig aufgebrochen. Weiße Mädchen, die ich mir eher in einer Grundschulklasse vorstellen kann, rappen und das auch noch gar nicht so mies. Heart Streets sind Emma Beko and Gabrielle Godon. Emma stammt aus Budapest, hielt sich aber auch in Peru, Montreal und eben gerade New York auf. Woher der Einfluss kommt, ist dann ja wohl klar. Nas und Biggie hatten ihre Finger im Spiel. Gabriel stammt aus Montreal und sieht ihre Einflüsse eher im Gospel und R’n’B. Zusammen machen sie eine ordentlich interessante Mischung aus und gefallen mir um längen besser, als Maybach Music Club Scheiß.

(<3 Tabor & Bodega)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

…at facebook